1. Die Philippinische Flagge ist weltweit die einzige Flagge, die in Zeiten von Krieg und Frieden anders gehängt wird. In Friedenszeiten zeigt die blaue Seite nach oben; im Krieg die rote.

2. Das Land wurde von seinem spanischen Entdecker, Ruy Lopez de Villalobos, benannt. Der Name „Philippinen“ entstand zu ehren von König Philip II. von Spanien.

3. Die Philippinen erklärten im Jahre 1946 ihre Unabhängigkeit. Es war das erste Südostasiatische Land, das nach dem Zweiten Weltkrieg seine Unabhängigkeit bekam.

4. Das Land ist die Welthauptstadt der „sms“; 350 bis 400 Millionen Kurznachrichten (SMS) werden täglich von 35 Millionen Handynutzern gesendet – mehr als in den Vereinigten Staaten und Europa zusammen.

5. Es gibt 175 Sprachen und Dialekte auf den Philippinen, von denen 171 aktiv gesprochen werden.

6. Die Universität von Sto. Tomas, die sich in Manila befindet, ist die älteste Universität Asiens. Sie wurde im Jahre 1611 – fünfundzwanzig Jahre vor Harvard, der ältesten Universität der Vereinigten Staaten – eröffnet.

7. Manila, Hauptstadt der Philippinen, ist mit 43.079 Einwohnern pro km² weltweit die am dichtesten besiedelte Stadt.

8. Die Philippinen unterteilen sich in drei Inselgruppen, 17 Regionen, 80 Provinzen, 138 Städte und 1.496 Gemeinden.

9. Die Philippinen haben das größte Diaspora-Netzwerk der Welt – 11 Millionen Philippinen leben und arbeiten in Übersee.

10. Das Land ist der weltweit größte Anbieter für im Ausland tätige Krankenschwestern.

This article is also available in: Englisch Französisch Italienisch Spanisch